Rentenerhöhung und Steuerpflicht

Zum 1. Juli 2019 wurden die Renten um 3,18 Prozent (Rentengebiet West) und 3,91 Prozent (Rentengebiet Ost) angehoben. Anders als der ursprüngliche Rentenbetrag ist die Rentenerhöhung in voller Höhe steuerpflichtig. Viele Rentner, die bisher keine Steuererklärung abgeben, fragen sich, ob sie wegen der Rentenerhöhung Steuern zahlen müssen.

Bis zu welcher Höhe eine Rente steuerfrei bleibt, hängt vor allem vom Jahr des erstmaligen Rentenbezugs ab.

Wer ausschließlich Rente aus der gesetzlichen Versicherung bezieht, kann aus der nachfolgenden Tabelle ablesen, bis zu welcher Rentenhöhe keine Steuern anfallen. Maßgeblich ist hierbei die Bruttorente, bevor die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung abgehen. Für Ehepaare und eingetragene Lebenspartner gelten die doppelten Werte.

Renten- Rentengebiet West Rentengebiet Ost
beginn

Jahresrente 1)

Monatsrente 2)

Jahresrente 1)

Monatsrente 2)

(Euro)

(Euro)

(Euro)

(Euro)

2005

18.973

1.606

17.727

1.506

2006

18.408

1.558

17.275

1.467

2007

17.945

1.519

16.898

1.435

2008

17.607

1.490

16.670

1.416

2009

17.204

1.456

16.381

1.391

2010

16.738

1.417

15.990

1.358

2011

16.392

1.387

15.701

1.334

2012

16.015

1.356

15.495

1.316

2013

15.627

1.323

15.286

1.298

2014

15.314

1.296

15.040

1.277

2015

15.083

1.277

14.891

1.265

2016

14.831

1.255

14.750

1.253

2017

14.539

1.231

14.515

1.233

2018

14.273

1.208

14.273

1.212

2019

13.848

1.172

13.848

1.176

2019-07-08T10:15:15+01:00