Berufseinsteiger

Gerade in dem Jahr der abgeschlossenen Ausbildung solltest Du eine Steuererklärung einreichen. Oftmals werden für dieses Jahr zu viele Steuern berechnet. Verschenke kein Geld und fordere Dein Geld zurück. – Wir machen das!

mehr erfahren

Arbeitnehmer

Die Steuererklärung – oft lästig, jedoch eine Pflicht. Der kommt man jedoch gern nach, wenn am Ende eine schöne Steuererstattung winkt. Bis es so weit ist, muss man etliche formale Hindernisse überwinden. –
Wir machen das!

mehr erfahren

Ruheständler

Seit 1. Januar 2005 ist das Alterseinkünftegesetz in Kraft. Demnach gilt bei Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung die nachgelagerte Besteuerung, auch Rentensteuer genannt. – Wir machen das!

mehr erfahren

Wussten Sie schon?…

  • Laut Bund der Steuerzahler werden jährlich 800 Mio. Euro verschenkt, weil keine oder falsche Einkommensteuererklärungen abgegeben werden!

  • Jeder dritte Steuerbescheid ist nach Angaben des Bundesrechnungshofes fehlerhaft!

  • Millionen von Fördergelder aus Riester-/Rürup Verträgen und Vermögenswirksamen Leistungen gehen auf Grund von fehlenden Einkommensteuererklärungen verloren.

Wir machen das!

  • Wir prüfen Ihre persönliche steuerliche Situation!

  • Wir berechnen kurzfristig Ihr steuerliches Ergebnis!

Allgemeine Checkliste

Ihre Steuererklärung ist uns sehr wichtig. Deshalb benötigen unsere Beraterinnen und Berater vorab genaue Unterlagen.
Folgende Steuer-Unterlagen sind unbedingt mitzubringen bzw. mitzuschicken !

  • Alle Lohnsteuerkarten/ eTIN Lohnsteuerbescheinigungen

  • Persönliche Identifikationsnummer (11-stellig)

  • Minijob – Alle Unterlagen dazu

  • Die Bescheinigungen über Lohnersatzleistungen wie Arbeitslosengeld, Krankengeld sowie für Mutterschaftsgeld und Elterngeld

  • Die Bescheinigung über vermögenswirksame Leistungen (der Institute z.B. Bausparkasse usw.)

  • Die Bescheinigung der Krankenkasse über Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge

  • Belege über Ausgaben und Kosten des Jahres (Im Zusammenhang mit Krankheit, Gesundheit, Kinder, Spenden, haushaltsnahe Dienstleistungen bei Mietern auch Nebenkostenabrechnung!

  • Rentenbescheide (wg. Ertragsanteil) und Mitteilungen über Erhöhungen, sowie die neuen Rentenanpassungsbescheide

  • Zinsbescheinigungen (der Institute) und Freistellungsaufträge

  • Steuerbescheid vom Finanzamt und Antragsdoppel/ Steuerberechnung vom Vorjahr

  • Versicherungsunterlagen (Lebens-, Unfalls-, Kfz.- und Haftpflichtversicherungen).
    Bitte nur Liste schicken, keine Originalen Police! (Gesellschaft, Art der Versicherung, Versicherungs-Nr., Beiträge mtl. ¼ jhl., ½ jhl., jährlich)

Aktuelle News & Tipps

411, 2017

Ab Januar 2018 mehr Nettogehalt….. wie geht das ?

Das "Zauberwort" heißt Freibetrag. Jeder Steuerpflichtige Arbeitnehmer kann Freibeträge schon vorab bei er Lohnabrechnung vom Arbeitgeber berücksichtigen lassen. Dazu braucht der Arbeitgeber die Information, dass ein solcher Freibetrag vom Finanzamt bewilligt wurde. Freibeträge können für Werbungskosten, Sonderausgaben [...]

Weiterlesen
708, 2017

Anwaltskosten absetzen! – Aber welche?

Sechs Fälle bei denen die Anwalts- und Prozesskosten von der Steuer abgesetzt werden können. Scheidung Bei Scheidung müssen Sie Geld für Anwalt und Gericht ausgeben. Bis 2013 konnten die Scheidungskosten von beiden Ex-Partnern von der [...]

Weiterlesen
3107, 2017

Steuererklärung: Nachzahlung oder Rückerstattung?

11,4 Millionen unbeschränkt Steuerpflichtige, die ausschließlich Einnahmen aus nicht selbständiger Arbeit (ggf. Kapitaleinkünfte) erzielten und eine Steuererklärung an das Finanzamt abgeben mussten, durften sich über eine Steuerrückerstattung freuen. Diese lag im Durchschnitt bei 901 Euro. [...]

Weiterlesen
weitere News anzeigen

Unsere Leistungen

Lohnsteuerhilfevereine erbringen Steuerberatungen nach dem Steuerberatungsgesetzt und dürfen im Rahmen einer Mitgliedschaft beraten und die Einkommenssteuererklärung erstellen.

Diese Leistungen erhalten Sie bei ausschließlichen Einkünften:

  • Nichtselbstständige Arbeiten

  • Renten und Pensionen

  • Unterhaltsleistung

und

  • Vermietung und Verpachtung*

  • Kapitalvermögen*

  • Veräußerungsgeschäfte**

bis 13.000 € bei Einzelveranlagung*
bis 26.000 € bei Zusammenveranlagung**

außerdem Unterstützung bei

  • Antrag auf Lohnsteuerermäßigung

  • Kindergeld i. S. d. EStG

  • Förderung der zusätzlichen Altersvorsorge

Die Mitgliedsbeiträge sind vergleichsweise niedrig und richten sich stets nach der Höhe des Einkommens. Zu den Beiträgen

Sie können mehr absetzen als Sie glauben…

Werbungskosten

  • Fortbildung

  • Berufsverbände

  • Telefon, Computer

  • Doppelte Haushaltsführung

  • Umzug

  • Arbeitszimmer

  • Verpflegungsmehraufwand

Sonderausgaben

  • Versicherungen

  • Spenden

  • Ausbildungskosten

  • Kirchensteuer

  • Schulgeld

Fahrtkosten

  • Weg zur Arbeitsstätte

  • Reisekosten

  • Wege zur Einsatzstelle / Baustelle

Grundbesitz

  • Renovierungskosten

  • Baukosten

  • Abschreibung

  • Schuldzins

Kinder

  • Kinderfreibetrag

  • Betreuungsfreibetrag

  • Entlastungsbetrag für Alleinerziehende

Aussergewöhnliche Belastungen

  • Krankheitskosten

  • Unterhaltsleistungen

  • Scheidungskosten

  • Beerdigungskosten

Kapitalvermögen

  • Jahreszinsbescheinigung
    (z.B. Bausparkassen, Banken)

  • Steuerbescheinigungen bei erhaltener Kapitalertragssteuer

  • z.B. Verkauf von Aktien / Grundstück etc.

Steuerermässigungen

  • Haushaltsnahe Dienstleistungen

  • Betreuungs- / Pflegekosten

  • Handwerkerleistungen